kärnten.tv
12. Mai 2024

Expertentalk mit Marc Germeshausen

Europahaus-Direktor

Europahaus-Direktor

Transkript

Expertentalk Marc Germeshausen

Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Expertentalk, dieses Mal mit Marc Germeshausen. Er ist der Direktor des Europahauses in Klagenfurt. Herzlich willkommen!

Vielen Dank für die Einladung.

Gerne! Das Europahaus ist ja eine Institution in Kärnten und darüber hinaus. Was speziell sind die Aufgaben des Europahauses? Vielleicht für all jene, die nicht genau wissen, was Sie mit dem Europahaus machen und bezwecken.

Ja, das Europahaus ist seit über 60 Jahren eine Bildungseinrichtung in Kärnten zum Thema Europa. Das heißt nicht nur EU, sondern eigentlich den ganzen Kontinent Europa. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Sein und Werden des Zusammenwachsens Europas zu fördern. Das ist eigentlich sozusagen 30 Jahre bevor Österreich in die Europäische Union eingetreten ist und wir haben zum Ziel, unterschiedliche Formate einfach anzubieten. Wir sind in Schulen unterwegs, wir haben Informations- und Kommunikations-, Diskussionsveranstaltungen im Haus - im Europahaus. Wir touren durch Kärnten und wollen Europa sichtbar machen und mit den Bürgerinnen und Bürgern in Dialog treten. Und seit 2018 gibt es ja sozusagen eine gute Symbiose mit dem Land Kärnten, nämlich über Europe-Direct. Europe-Direct ist das Netzwerk der Europäischen Kommission in den Mitgliedsstaaten und hier in Kärnten dürfen wir es gemeinsam mit dem Land Kärnten abwickeln. Hier sind wir sozusagen das Netzwerk der Europäischen Kommission und haben natürlich auch mehr Fokus auf die Europäische Union gesetzt.

Das Europahaus ist ja als Verein organisiert. Speziell haben Sie den Fokus - wie Sie es genannt haben - auf Jugendliche gelegt. Was machen Sie mit den Teenagern genau? Wie kann man sich das vorstellen?

Ja, wir sind fast wöchentlich in Schulen unterwegs. Wir haben zwei Wanderausstellungen, mit denen wir durch Kärnten touren. Eine Wanderausstellung beschäftigt sich zum Thema Beitrittsgeschichte Österreichs zur Europäischen Union und das Zweite ist “Europa - was sind jetzt aktuelle, brisante Themen”. Wir machen hier auch Workshops mit den SchülerInnen zu diesen Wanderausstellungen und versuchen hier einfach den Puls der Zeit zu treffen, um einfach das Thema Europa und was sozusagen in Europa gerade geschieht, auch zu diskutieren. Wir haben aber auch andere Formate, die jetzt natürlich auch anlässlich der bevorstehenden Europawahl sind, wie zum Beispiel die Kärntner Europa-Cafes, wo wir auch mit Abgeordneten zum Europäischen Parlament in den Schulen unterwegs sind, um hier einfach wirklich das, was den Schülern unter den Fingernägeln brennt, auch zu diskutieren.

Klingt sehr interessant für die Jugendlichen. Wir stehen knapp vor der EU-Wahl am 9. Juni. Warum ist es wichtig für die Österreicherinnen und Österreicher, dass sie ihre Stimme abgeben?

Ja, am 9. Juni wird gewählt. Wir wählen die Abgeordneten zum Europäisen Parlament. Hier ist natürlich heuer neu, dass wir 20 Vertreterinnen und Vertreter - aus österreichischer Sicht - in das Europäische Parlament entsenden, und diese 20 Vertreter wählen wir jetzt, sozusagen, am 9. Juni. Und natürlich ist es wichtig, in einen demokratischen Prozess das Stimmrecht zu nutzen - natürlich hier, aktiv zur Wahl zu gehen. Wählen kann natürlich jeder, was er davon überzeugt ist, aber Hauptsache man ist dabei und nutzt diese Stimme. Wir haben das gesehen bei den Brexit-Abstimmungen in Großbritannien, dass hier natürlich vor allem die jungen Leute nicht zur Wahl gegangen sind und hier die ältere Generation über die junge entschieden hat. Und ich muss wirklich sagen - einfach - ich ermutige jeden, zur Wahl zu gehen, seine Stimme zu Gebrauch zu machen, um hier einfach die Zukunft Europas mitzuentscheiden.

Was ist für Sie ganz persönlich das Besondere an Europa - an dem Gedanken Europa?

Für mich ist Europa Vielfalt und diese Vielfalt, die spiegelt sich in allen unseren Aktivitäten auch wider und auch wenn man über Erasmus+ und den europäischen Solidaritätskorps einfach unterschiedliche Programme nutzt und mitmacht und mitgestaltet und dann Europa bereist und entdeckt, dann ist Europa eigentlich ganz klein. Und ich glaube, das ist das Schöne an Europa, dass man hier wirklich diese wunderbaren Grundfreiheiten hat und Europa kennenlernen kann.

Danke, Marc Germeshausen - für die Einblicke in die Arbeit des Europahauses - beziehungsweise zur EU-Wahl. Ihnen danke ich fürs Zusehen. Ich würde mich freuen, wenn Sie auch das nächste Mal wieder dabei sind.

Ähnliche Videos

Zuletzt angesehen